Verkehrserziehung wird an der OHS groß geschrieben

Verkehrszauberer Tommi und BusSchule an der Otto-Hahn-Schule

Im Rahmen der Verkehrserziehung besuchte der Verkehrszauberer Tommi die Grundschule der OHS Westhofen. Im Gepäck hatte er Ampeln, Zebrastreifen und den Bären Tapsi. Spielerisch und mit viel Witz thematisierte Tommi viele Bereiche der Verkehrserziehung z.B. das Überqueren einer Straße mit oder ohne Zebrastreifen oder den richtigen Platz im Auto für die Kinder. Dabei mussten ihn die Erstklässler während der ganzen Show darauf aufmerksam machen, wann die Ampel rot wird.

Kein einziges rotes Männchen entging den Schülerinnen und Schülern. Durch Pumpen von „Zauberluft“ wurden die Kinder zum Mitzaubern animiert und immer wieder auch in Tommis Tricks mit einbezogen, sodass sie das Gefühl bekamen, selbst gezaubert zu haben. Die Erstklässler waren begeistert vom Verkehrszauberer und verabschiedeten sich mit einem tosenden Applaus.

Einen Monat später bekamen die 5. Klassen dann Besuch von der VRN-BusSchule. Dirk Lehnhoff kam mit einem Linienbus und belehrte die Schüler klassenweise über sicheres Verhalten an der Haltestelle. Er übte mit ihnen das richtige Ein- und Aussteigen, gab Sicherheitshinweise während der Fahrt und erklärte die Piktogramme im Bus. Besonderen Spaß hatten die Schüler daran, dass sich die Lehrerin hinter das Lenkrad setzen durfte und sie sich im toten Winkel verstecken mussten. Der Höhepunkt war das mehrfache ruckartige Bremsen des Busses aus der Fahrt heraus. Als Anschauungsmaterial hatte Dirk Lehnhoff einen Kanister als Dummie dabei, der bei der Vollbremsung von hinten nach vorne flog. Zum Abschluss erhielten die Kinder ein Arbeitsheft zur Festigung des Gelernten sowie Buntstifte. Nun sollte ihnen nichts mehr passieren, wenn sie sich an alle Regeln halten.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok