Informationen zur Fortführung der stufenweisen Schulöffnung

Informationen zur Fortführung der stufenweisen Schulöffnung

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

laut Bildungsministerin Stephanie Hubig soll „jede Schülerin und jeder Schüler noch vor den Sommerferien tage- oder wochenweise in die Schule kommen und dort Präsenzunterricht erhalten“. Die Fortführung der stufenweisen Schulöffnung nach den Vorgaben des Bildungsministeriums ist nach einer durchaus kontrovers geführten Diskussion mit unserem Schulelternbeirat (SEB) abgestimmt.

Bei unseren Überlegungen und organisatorischen Maßnahmen steht der Gesundheitsschutz unserer Schüler*innen sowie unserer Lehrkräfte an erster Stelle. Wir nehmen die Einhaltung der Hygieneregeln sehr ernst, das bindet allerdings viele Ressourcen. Unsere personellen und räumlichen Kapazitäten reichen aus diesem Grund nicht aus, um alle Klassenstufen bei Einhaltung der strikten Hygienemaßnahmen ab einem bestimmten Zeitpunkt gleichzeitig im Präsenzunterricht zu beschulen. Die Vorgaben des Bildungsministeriums sehen deshalb ausdrücklich vor, dass personelle und räumliche Restriktionen berücksichtigt werden müssen.

Ab dem 25.05.2020 startet der Präsenzunterricht für die Schüler*innen der 3., 5. und 6. Klassen mit einem fest zugewiesenen Unterrichtstag pro Woche. Die Kinder werden von ihren Klassenleitungen hierfür in zwei Lerngruppen eingeteilt. An der wöchentlich wechselnden Präsenzbeschulung der 4., 9. und 10. Klassen ändert sich zunächst nichts.

Ab dem 08.06.2020 startet zusätzlich der Präsenzunterricht für die Schüler*innen der 1., 2., 7. und 8. Klassen ebenfalls mit einem fest zugewiesenen Unterrichtstag pro Woche. Die Kinder werden von ihren Klassenleitungen hierfür in zwei Gruppen eingeteilt. Gleichzeitig endet die wöchentlich wechselnde Präsenzbeschulung der 4., 9. und 10. Klassen. Auch diese bekommen nur noch einen festen Unterrichtstag pro Woche zugewiesen.

Weiterhin werden die pädagogischen Angebote für das häusliche Lernen sowie für die Schüler*innen, die aus persönlichen Gründen nicht an der Präsenzbeschulung teilnehmen können, fortgesetzt.

Letzteres heißt, dass Schüler*innen, die an risikoerhöhenden Krankheiten leiden oder mit Personen mit einem höheren Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf im gleichen Haushalt leben, empfohlen wird, zuhause zu bleiben. Bitte teilen Sie der Schulleitung mit Hilfe des unten anhängenden Abschnittes mit, wenn Ihr Kind auch nach der Schulöffnung nicht in die Schule kommen wird. Ein Attest ist nicht erforderlich.

Nicht im Präsenzunterricht teilnehmen kann Ihr Kind, wenn es …

  • Krankheitssymptome / akute Infekte aufweist.
  • in Kontakt zu infizierten Personen steht oder seit dem Kontakt noch nicht 14 Tage vergangen sind.

Um die Situation v.a. im Bus und auf dem Schulhof noch mehr zu entzerren, wurde die Stundenanzahl der Kinder reduziert. Die Lerngruppen haben daher entweder von 7.30 bis 11.50 Uhr Unterricht, von 8.15 bis 12.35 Uhr oder im Fall der ersten und zweiten Klassen von 8.15 bis 12.10 Uhr. Das bedeutet, dass der Ganztagsunterricht entfällt. Sollten Sie für Ihr Kind eine Notbetreuung (auch am Nachmittag) benötigen, füllen Sie bitte das Notbetreuungs-Formular auf der Webseite aus.

Uns ist bewusst, dass einige von Ihnen über die eingeschränkte Präsenzbeschulung enttäuscht sein werden, da andere Schulen für Eltern und Schüler*innen günstigere Lösungen anbieten können. Aber nach Erkundung unseres Schulhofes, der Gegebenheiten im Schulgebäude und der Berechnung unserer Kapazitäten konnten wir keine andere Entscheidung treffen.

Notbetreuung

Unsere Notbetreuung besteht weiterhin fort. Wenn Sie diese in Anspruch nehmen müssen, füllen Sie bitte die entsprechenden Formulare aus.
          

18.05.2020 bis 05.06.2020:

pdf symbolFormular Notbetreuung KW 21 bis 23.pdf oder word2010 icon Formular Notbetreuung KW 21 bis 23.pdf

08.06.2020. bis 03.07.2020

pdf symbolFormular Notbetreuung KW 24 bis 27.pdf oder word2010 icon Formular Notbetreuung KW 24 bis 27.doc

Hygiene- und Abstandsregelungen

Die Schüler*innen werden zu Beginn des Präsenzunterrichts noch einmal gesondert mit den aktuell geltenden Hygiene-und Abstandsregeln vertraut gemacht. Sie brauchen Ihren Kindern keine eigenen Desinfektionsmittel (Gels oder Sprays) mitzugeben. In der Schule ist alles vorhanden.

Abstandsmarkierungen auf dem Boden oder den Wänden dienen insbesondere auf dem Schulhof zur Orientierung und der Wahrung des Abstandes. Schüler*innen, die sich nicht an diese Hygiene- und Abstandsregeln halten und diese bewusst brechen, müssen mit entsprechenden Erziehungs- und Ordnungsmaßnahmen rechnen.

Im Auftrag des Ministeriums müssen wir Sie darauf hinweisen, dass ein Betretungsverbot des Schulgeländes sowie ein Versammlungsverbot vor dem Schulgelände für Eltern, Erziehungsberechtigte sowie Gäste der Schule besteht. Vermeiden Sie daher, Ihr Kind in die Schule zu bringen oder es abzuholen. Selbstverständlich dürfen Sie, nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung, das Schulgelände betreten, um Ihr Anliegen zu klären (davon ausgenommen ist die Notbetreuung).

Raum- und Wegekonzept

Jeder Raum hat ein auf die jeweilige Gruppe zugeschnittenes Raumkonzept. Maximal 15 Schüler*innen werden in einem Raum unterrichtet. Tische und Stühle sind so angeordnet, dass die festgeschriebenen Mindestabstände von 1,50 m eingehalten sind. Die jeweilige Anordnung darf nicht verändert werden. Die Platzzuweisung wird von den Klassenleitungen am ersten Schultag vorgenommen. Nach jedem Unterrichtstag werden die benutzten Räume und Flure intensiv gereinigt sowie alle Handläufe, Türen, Tische und Stühle desinfiziert.

Präsenzunterricht, Wahlpflichtfächer, Religion und Sport

Der Unterricht findet für alle Lerngruppen ausschließlich in den Klassenräumen statt. Die Fachräume sind gesperrt und stehen nicht zur Verfügung. Die Lehrkräfte konzentrieren sich auf die Vermittlung und Besprechung wesentlicher Lerninhalte sowie auf die Vorbereitung der Schüler*innen auf den weiteren Heimunterricht. Daher finden keine gemischten Kurse statt. Somit entfallen Religion/Ethik und die Wahlpflichtfächer. Sport darf ebenfalls nicht unterrichtet werden. 

DaZ - Deutsch als Zweitsprache

Für unsere Teilnehmer*innen am Deutsch-Intensivkurs richten wir einen eigenen DaZ-Tag ein. Jeden Mittwoch haben die Kinder in der Zeit von 8.15 bis 11.50 Uhr ihren festen Unterrichtstag. Darüber hinaus werden an den Präsenztagen der eigenen Lerngruppe noch zusätzliche DaZ-Förderstunden angeboten. Welcher Wochentag dies sein wird, erfahren Sie über die Klassenleitungen.

Pausen und Verköstigung

Während der Pausen ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung Pflicht. Diese müssen die Schüler*innen selbst mitbringen. Bitte sorgen Sie als Eltern dafür, dass sie nicht zuhause vergessen und dass sie regelmäßig gereinigt wird. Es muss auch gewährleistet sein, dass Abstand gehalten wird.

Der Mensabetrieb ist noch nicht möglich. Der Kiosk hat ebenfalls noch nicht geöffnet und die Wasserspender stehen auch noch nicht zur Verfügung. Denken Sie bitte daran Ihrem Kind genug Essen und Trinken mitzugeben.

Bussituation

Seit dem 04. Mai fahren die Busse laut Angaben der Kreisverwaltung wieder mit voller Kapazität, die Fahrpläne werden hundertprozentig erfüllt. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist während der Beförderung Pflicht.

Schulbuchausleihe – aktuelle Arbeitshefte aufheben

Die Schulbuchausleihe wird nach unserem Kenntnisstand regulär durchgeführt. Die Zeiten der Abgabe richten sich nach den Präsenztagen der einzelnen Lerngruppen und werden noch bekannt gegeben.

Einzelne Lerninhalte, die aufgrund der Corona-Krise noch nicht ausreichend besprochen bzw. abschließend behandelt wurden, werden im nächsten Schuljahr aufgegriffen. Dazu ist es wichtig, dass die aktuellen Arbeitshefte aufgehoben werden.

Leistungsbeurteilung

Laut der Vorgaben des Ministeriums werden die Zeugnisnoten für das Jahreszeugnis gemäß der entsprechenden Schulordnung aufgrund der Leistungen im ersten Schulhalbjahr und der wenigen bis keinen Leistungen im zweiten Schulhalbjahr festgelegt, wobei das zweite Schulhalbjahr abweichend von dieser Bestimmung nicht stärker zu berücksichtigen ist. Im Extremfall sind die Noten des Halbjahres-zeugnisses die Noten des Jahreszeugnisses. Die vorgegebene Anzahl der schriftlichen Leistungsnachweise kann abgewichen werden.

Ist ein Abschluss gefährdet, können weitere Leistungsnachweise erbracht werden, um die Zeugnisnoten zu verbessern ud dnen Schulabschluss zu erreichen.

Dabei sind alle Formen der Leistungsfeststellung (mündliche, schriftliche und praktische Beiträge) denkbar. Es gilt in den beiden nachfolgenden Schreiben der Fall B „Aufnahme des regulären Schulbetriebs zu einem späteren Zeitpunkt“ (jeweils ab Seite 3) für alle Schüler*innen an der OHS.

pdf symbolGrundschule - Schulrechtliche Fragestellungen im Zuge der Schulschließungen.pdf

pdf symbolRealschule - Schulrechtliche Fragestellungen im Zuge der Schulschließungen.pdf

Zeugnisausgabe

Die Ausgabe der Zeugnisse richtet sich nach den Präsenztagen der einzelnen Gruppen. Das heißt, dass innerhalb der letzten Schulwoche alle Schüler*innen der Klassenstufen 1 bis 8 sowie die Klasse 9a an ihren festen Unterrichtstagen ihre Zeugnisse in der letzten Unterrichtsstunde erhalten. Das Ausgabedatum wird auf dem Zeugnis vermerkt. Der Unterricht endet an diesem Tag regulär.

Freitag, 03.07.2020

An diesem Tag endet der Präsenzunterricht nach der 4. Stunde. Die Notbetreuung kann bis 12.10 Uhr in Anspruch genommen werden.

Wir bitten Sie, aktuelle Pressemitteilungen zu verfolgen und unsere Webseite in regelmäßigen Abständen zu besuchen.

Bleiben Sie gesund.

Mit freundlichen Grüßen
das Schulteam der Otto-Hahn-Schule Westhofen

(Stand: 18.05.2020)


Freistellung vom Präsenzunterricht:

Meine Tochter/ mein Sohn ______________________________, Klasse _______  

ž gehört zur Gruppe der Personen mit erhöhtem eigenen Krankheitsrisiko.

ž lebt mit Risiko-Personen zusammen.

Auch mit Beginn der Schulöffnung wird mein Kind aus den genannten Gründen bis auf weiteres nicht am Präsenzunterricht teilnehmen.

_____________________________________________________

Ort, Datum Unterschrift eines Erziehungsberechtigten

zurück zur Startseite

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok