Willkommen zurück

willkommen zurck

Liebe Schülerinnen und Schüler,

hurra, am Montag ist es soweit. Ihr kommt zurück – zumindest ein Teil von euch. Wir freuen uns, dass es wieder losgeht. Denn was ist schon eine Schule ohne Schüler*innen.

Es war in den letzten Wochen verdammt ruhig im Gebäude. Wir kennen das ja von den Sommerferien, wenn wir den neuen Stundenplan gestalten oder andere organisatorische Dinge erledigen. Aber während des Schuljahres in eine Schule ohne Schüler*innen zu gehen, war auch für uns eine völlig neue Erfahrung.

Jetzt geht es am Montag für die erste Hälfte der 4., 9. und 10. Klassen los. Wahrscheinlich kommt ihr mit ganz unterschiedlichen Gefühlen zurück.

Einige von euch können den Montag vielleicht kaum erwarten, um Freunde aber auch die Klassenleitungen und Lehrkräfte wieder „live“ zu sehen. Umarmungen und Hände schütteln sind aber tabu, der Mindestabstand muss unbedingt eingehalten werden. Andere sind möglicherweise enttäuscht wieder so früh aufstehen zu müssen und finden die Rückkehr in den „alten Kasten“ nicht so toll.

Auch wir gehen am Montag mit gemischten Gefühlen ans Werk. Neben aller Freude haben wir natürlich auch Bedenken. Liegt die Mund-Nasen-Bedeckung bereit? Kommen alle Busse pünktlich? Halten sich alle an die Regelungen? Haben wir an alles gedacht oder etwas Wichtiges vergessen?

Für den Start mussten sehr viele Sachen vorbereitet werden. In den Klassensälen wurden die Tische und Stühle umgestellt, Abstandsmarkierungen sowie Desinfektionsstationen angebracht und sehr viele Schilder aufgestellt bzw. aufgehängt. Demnächst findet ihr hier noch einige Bilder, so dass ihr euch vorab einen Eindruck über die Veränderungen verschaffen könnt.

Eure Klassenleitungen haben oder werden euch noch Infos zum Schulstart in Bezug auf mitzubringendes Material zukommen lassen. Denkt bitte an genug Essen und Trinken, denn der Kiosk darf nicht öffnen und die Wasserspender müssen vorübergehend außer Betrieb genommen werden.

Ob der Start am Montag und in der Folgewoche mit der zweiten Hälfte gut gelingt, hängt auch sehr von eurem eigenen Verhalten ab. Manche Neuregelungen werden euch erst einmal seltsam vorkommen, vielleicht auch auf den ersten Blick nicht nachvollziehbar oder unnötig erscheinen, trotzdem bitten wir euch inständig, sie zu befolgen. Wir können gerne darüber reden, sie euch erklären. Möglicherweise habt ihr selbst auch noch hilfreiche Ideen, auf die wir gar nicht gekommen sind. Dann her damit.

Aber zunächst müssen wir alle die Vorgaben und Maßnahmen umsetzen, um überhaupt starten zu können. Wir bauen auf eure Unterstützung und euer Verständnis. Denn sie dienen einzig zu unserem persönlichen Schutz.

Es grüßen euch
Mireille Bürcky, Sven Portuné und Eyke Diehr
02.05.2020

 

zurück zur Startseite

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok