Aktuelle Informationen zur stufenweisen Schulöffnung

Aktuelle Informationen zur stufenweisen Schulöffnung

(Stand 29.04.2020)

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

am kommenden Montag ist es soweit. Die erste Stufe der Schulöffnung startet. Beginnen werden wir mit dem Präsenzunterricht für alle Schüler*innen der Klassenstufen 4, 9 und 10. Da laut „Hygieneplan Corona RLP“ ein Abstandsgebot von 1,5 Meter eingehalten werden muss, werden die Lerngruppen geteilt. Die erste Lerngruppe startet am 4. Mai, die zweite am 11. Mai 2020. Diese Information wurde bereits über die Klassenleitungen weitergegeben.

Parallel dazu werden die pädagogischen Angebote für das häusliche Lernen für alle anderen Klassen sowie für die Schüler*innen, die aus persönlichen Gründen nicht an der Präsenzbeschulung teilnehmen können, fortgesetzt.

Das heißt, dass Schüler*innen, die an risikoerhöhenden Krankheiten leiden oder mit Personen mit einem höheren Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf im gleichen Haushalt leben, empfohlen wird, zuhause zu bleiben. Bitte teilen Sie der Schulleitung mit Hilfe des unten anhängenden Abschnittes mit, wenn Ihr Kind auch nach der Schulöffnung nicht in die Schule kommen wird. Ein Attest ist nicht erforderlich.

In Zusammenarbeit mit unserem Schulträger haben wir ein Hygienekonzept ausgearbeitet. Die Schüler*innen werden zu Beginn des Präsenzunterrichts noch einmal gesondert mit den Hygiene-und Abstandsregeln vertraut gemacht. Ihre Kinder dürfen keine eigenen Desinfektionsmittel (Seife, Wasser, Gels oder Sprays) mitbringen, um einen Missbrauch zu vermeiden.

Während der Pausen ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung Pflicht. Diese müssen die Schüler*innen selbst mitbringen, bitte sorgen Sie als Eltern dafür, dass sie nicht zuhause vergessen und regelmäßig gereinigt wird. Es muss auch gewährleistet sein, dass Abstand gehalten wird. Ein Pausen- bzw. Kioskverkauf kann nicht angeboten werden, so dass ausreichend Essen und Trinken von den Schüler*innen mitzubringen ist. Auch die Wasserspender sind außer Betrieb.

Abstandsmarkierungen auf dem Boden oder den Wänden dienen insbesondere auf dem Schulhof zur Orientierung und der Wahrung des Abstandes. Schüler*innen, die sich nicht an diese Hygiene- und Abstandsregeln halten und diese bewusst brechen, müssen mit entsprechenden Erziehungs- und Ordnungsmaßnahmen rechnen.

Im Auftrag des Ministeriums müssen wir Sie darauf hinweisen, dass ein Betretungsverbot des Schulgeländes sowie ein Versammlungsverbot vor dem Schulgelände für Sie besteht. Vermeiden Sie es daher, Ihr Kind in die Schule zu bringen oder es abzuholen (Ausnahme: Notbetreuung). Selbstverständlich dürfen Sie, nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung, das Schulgelände betreten, um Ihr Anliegen zu klären.

Laut Auskunft der Kreisverwaltung fahren ab Montag die Busse wieder mit voller Kapazität. Der Fahrplan soll hundertprozentig erfüllt werden. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist während der Beförderung Pflicht.

Auch haben wir festgelegt, dass die Stundenanzahl der Kinder etwas reduziert wird, um die Situation v.a. im Bus noch mehr zu entzerren. Die Klassen 4a/b und 9b haben daher von 7.30 bis 11.50 Uhr Unterricht, die Klassen 9a und 10a von 8.15 bis 12.35 Uhr. Das bedeutet, dass der Ganztagsunterricht entfällt. Sollten Sie für Ihr Kind eine Notbetreuung auch am Nachmittag benötigen, füllen Sie bitte das entsprechende Formular auf der Webseite aus.

Hinweise zu einigen Fächern:

  • Wir werden uns auf die Kernfächer konzentrieren. In der Grundschule sind dies die Fächer Deutsch, Mathematik und Sachunterricht, in der RS plus die Fächer Deutsch, Mathematik, Englisch, Gesellschaftslehre, Biologie und Physik/Chemie.
  • Es finden keine gemischten Kurse statt. Das heißt, es entfallen Religion / Ethik und die Wahlpflichtfächer.
  • Sport wird auch nicht unterrichtet.

Nicht im Präsenzunterricht teilnehmen kann Ihr Kind, wenn es …

  • Krankheitssymptome / akute Infekte aufweist
  • in Kontakt zu infizierten Personen steht oder seit dem Kontakt noch nicht 14 Tage vergangen sind

Wir bitten Sie, aktuelle Pressemitteilungen zu verfolgen und unsere Website in regelmäßigen Abständen zu besuchen.

Mit freundlichen Grüßen und bleiben Sie gesund
das Schulteam der Otto-Hahn-Schule Westhofen

(Stand: 29.04.2020)

Freistellung vom Präsenzunterricht:

Meine Tochter/ mein Sohn ______________________________, Klasse _______  gehört zur Gruppe

ž der Personen mit erhöhtem eigenen Krankheitsrisiko.

ž lebt mit Risiko-Personen zusammen.

Auch mit Beginn der Schulöffnung wird mein Kind aus den genannten Gründen bis auf weiteres nicht am Präsenzunterricht teilnehmen.

_____________________________________________________

Ort, Datum Unterschrift eines Erziehungsberechtigten

 

 

zurück zur Startseite

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok